Ferien-Check: Damit der Ärger zu Hause bleibt

Ob Abenteuerurlaub oder gemütliche Strandferien – das Auto ist für Ferien im nahen Ausland ein beliebtes Transportmittel. Damit der erholsame Ausflug nicht von einer mühsamen Panne gestört wird, empfehlen wir Ihnen einen gründlichen Check des Fahrzeugs vor der Abreise. Je nach Reiseziel wird ausserdem spezielles Zubehör verlangt.

Ferien sollen vor allem eines: Erholsam sein. Die Fahrt, vielfach bei hohen Temperaturen und langen Staus, ist für Ihr Auto jedoch alles andere als erholsam. Um das Fahrzeug auf die Belastungen vorzubereiten, empfiehlt sich ein Besuch beim Autofit-Partner Ihres Vertrauens. Dieser prüft den Zustand des Wagens und stellt fest, ob sich das Auto in einwandfreiem Zustand befindet. Dabei überprüft der Fachmann alle wichtigen Bauteile und weist Sie auf allfällige Mängel hin. Der Garagist hilft Ihnen so, das Risiko einer Panne im Ausland zu reduzieren.

«Ein Ferien-Check hilft, das Risiko einer Panne im Ausland zu reduzieren.»

Auch wenn Sie nur für eine kürzere Zeit verreisen und keinen Werkstattbesuch einplanen möchten, minimieren Sie mit ein paar einfachen Tipps das Pannenrisiko:

  • Kontrollieren Sie den Luftdruck der Reifen
    Die Herstellervorgaben für den richtigen Reifendruck finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Autos oder auf einem Aufkleber im Türbereich der Fahrerseite.
  • Füllstände von Motorenöl und Kühlerflüssigkeit überprüfen und Scheibenwischwasser auffüllen.
    Wichtig: Wenn Sie Motorenöl oder Kühlerflüssigkeit nachfüllen, unbedingt auf die Herstellervorgaben achten. Fragen Sie im Zweifelsfall den Autofit-Partner in Ihrer Nähe.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie wichtiges Zubehör wie Bordwerkzeug, Reserverad und Pannendreieck im Auto haben.

Schenken Sie der Sicherheit bei Ihrer nächsten Urlaubsreise besondere Beachtung und zögern Sie bei Fragen nicht, den Autofit-Partner in Ihrer Nähe um Rat zu fragen.

Andere Länder, andere Sitten

In der Schweiz kennen Sie das wichtigste Sicherheitszubehör, das Sie mitführen müssen: Ein Verbandskasten, Warndreieck und Warnwesten gehören in jedes Auto. Wie aber sieht es im Ausland aus? Informieren Sie sich vor der Abreise über die geltenden gesetzlichen Bestimmungen vor Ort. Einige Länder verlangen beispielsweise ein Reserverad, ein Abschleppseil oder sogar einen Feuerlöscher. Aktuelle Informationen über gesetzlich vorgeschriebenes Sicherheitszubehör finden Sie auf der Website des TCS. Ob Pannendreieck, Warnweste oder Starthilfekabel: Beim Autofit-Partner in Ihrer Nähe finden Sie eine grosse Auswahl an nützlichem Zubehör. Wir machen Ihr Auto fit für die Ferien.